Startseite | Mein Account | News | Presse | Forum | Impressum | Sitemap



Mein BVDMÜber unsBallhupeUnsere MitgliederNewsMotorradtrainingBVDM aktivBergisches AnlassenUmfrageTourenzielfahrtTourenTrophyTermine TourenTrophyAufgabenstellungenDeutschlandfahrtElefantentreffenMotorrad-ParkplätzeStreckensperrungenGefahrenmeldungForumKontakt



Sie befinden sich hier:  BVDM aktiv | TourenTrophy | Aufgabenstellungen | Chinesenrallye


Eine Chiesenrallye ist eine Abfolge von Kreuzungsskizzen und zugehörigen Entfernungsangaben.

Das klingt kompliziert, ist aber eigentlich die einfachste Form der Orientierungsaufgabe. In einer Skizze wird eine schematisierte Kreuzung (Abzweigung) dargestellt. Zwei der Wege sind besonders markiert. Der Weg, auf dem man an die Kreuzung herankommt, ist mit einem Punkt gekennzeichnet. Ein Pfeil weist in die Richtung, wohin man weiterfahren soll. Zusätzlich gibt es eine Entfernungangabe. Diese beschreibt, wie weit man fahren muss, um zu der dargetellten Kreuzung zu kommen.

Die einzelnen Chiensenzeichen sind durchnummeriert. Man beginnt also am Startpunkt. Im Zeichen 2 steht eine Entfernung. Diese legt man zurück und kommt dann an dem per Punkt in der Skizze gekennzeichneten Weg an der Kreuzung an. Man verlässt die Kreuzung in Richtung Pfeil.

Es empfiehlt sich, den Tageskilometerzähler beim Verlassen eines Zeichens zu nullen, dann ist es einfacher, die Entfernung des nächsten Zeichens abzumessen.

Das Ganze lässt sich natürlich einfacher mit einer Beispielaufgabe erklären.

Beispielaufgabe Chinesenrallye

Das erste Bild zeigt den Start. Man startet vom Parkplatz, biegt links auf die Strasse ein und fährt an der sich direkt anschließenden Querstraße nach links los.

Da man ja zuvor seinen Tageskilometerzähler auf Null gestellt hat, ist es nun einfach, die 4,1km bis zum Zeichen 2 abzufahren (man folgt bis dahin bei eventuellen Abzweigungen einfach der Hauptfahrtrichtung).

Nach den 4,1km befindet man sich nun an dem mit dem Punkt gekennzeichneten Weg in Bild 2. Man stellt den Tageskilometerzähler wieder auf Null und biegt nach Rechts ab.

Nach 2,8km kommt man an dem Punkt von Zeichen 3 an und biegt links ab. Und so fährt man von Zeichen zu Zeichen durch die Chinesenrallye.

Das Lesen von Karten ist hierbei nicht erforderlich.

Als mögliche Schwierigkeiten können hier vorhanden sein:

  • eine Veränderung der Reihenfolge der Chiesenzeichen auf dem Blatt. Also auf die Nummerierung achten.
  • eine Drehung der Kreuzung im Chinesenzeichen (d.h. der Weg mit dem Punkt muss nicht immer unten sein).
  • eine Spiegelung des Chiesenzeichens (erkennbar an spiegelverkehrter Schrift für Nummer und Entfernung). Dies kommt aber sehr selten vor.
 
© BVDM e.V.