Startseite | Mein Account | News | Presse | Forum | Impressum | Sitemap



Mein BVDMÜber unsBallhupeUnsere MitgliederNewsMotorradtrainingBVDM aktivMotorrad-ParkplätzeStreckensperrungenGefahrenmeldungForumLetzte BeiträgeRSS FeedAltes ForumKontakt



Sie befinden sich hier:  Forum | Elefantentreffen | Elefantentreffen 2014 | Zum Ursprung des Treffens zurück


Um im Forum zu schreiben, musst Du angemeldet sein!

Thema mit vielen Antworten

Zum Ursprung des Treffens zurück


Autor Nachricht
Verfasst am: 07. 02. 2014 [17:31]
herbert
Herbert Sorgend
Dabei seit: 30.01.2011
Beiträge: 1
Liebe Freunde des ursprünglichen Elefantentreffens,

ich freue mich sehr über eure Beiträge und stimme in allen Kritikpunkten und Verbesserungsvorschlägen zu 100% zu.
Dieser Thread zeigt mir, dass ich mit meiner Meinung zum ET nicht alleine da stehe.
Ich würde mich sehr darüber freuen, wenn auch andere Mopedfahrer und ET-Teilnehmer unsere Meinungen unterstützen und auf diesen Thread antworten würden.
Am meisten würde ich mich darüber freuen, wenn der BVDM einen Beitrag zu unserer Dikussion liefern würde (bleibt wahrscheinlich eine Illusion).

Mein Beitrag zur Verbesserung besteht darin, dass ich den Link für diesen Thread an meine Bekannten vom ET weiterleiten werde mit der Bitte auch einen Komentar abzugeben. Vielleicht bringt es was, wenn dieser Thread stetig aktualisiert und dadurch ganz oben steht. Vielleicht liest das dann der BVDM und antwortet - oder der Webmaster verbannt mich aus dem Forum.

Na- schau ma moi.
Herbert


Verfasst am: 07. 02. 2014 [21:34]
Surfer
Rudolf Rappenegger
Dabei seit: 07.01.2010
Beiträge: 6
Hallo Leute,
all diese Beiträge haben zumindest tlw. recht. Wir wünschen uns alle ein friedliches Wintertreffen mit vielen Teilnehmern aus ganz Europa. Ich denke, der derzeitige Eintritt für € 25,- ist für viele v.a. aus Osteuropa die absolute Schmerzgrenze. Aber gerade diese haben das ET seit mehr als 20 J. enorm bereichert. Bei größeren Clubs kann ich auch verstehen, daß sie ein großes Mannschaftzelt aufstellen und nicht rundum in Einmann-zelten nächtigen wollen. Um die Anlieferung von dem ganzen Schrott mit PKW und Transportern einzudämmen, sollten die Parkgebühren auf den umliegenden Wiesen in Solla pro Tag € 50,- kosten. Mit dem Erlös könnte dann auch das Gelände gesäubert werden. Wenn nur noch zugelassene und geTÜVte Mopeds auf das Gelände dürfen, ist daß das Ende der Sonderbauten und Exoten. Die vielen Saufgelage sind heuer dem warmen Wetter geschuldet. Ich bin seit 15 J. dabei, komme immer mit einer Enduro und habe nur dabei, was ich selbst transportieren kann. Das werde ich auch in Zukunft so handhaben. Vielleicht ist das ein Beispiel für die Unverbesserlichen.
Bis zum nächsten ET, wünsche eine schöne Saison!
Rudi
Verfasst am: 08. 02. 2014 [00:52]
MichaelWilczynski
Michael Wilczynski
Dabei seit: 27.05.2009
Beiträge: 305
@ all,
Zuerst einmal, der BVDM oder der Webmaster werden bei so konstruktiven Kritiken hier bestimmt keinen von den Schreibern aus dem Forum verbannen.

Und ja, die Verantwortlichen lesen hier mit, ich darf mich ja auch dazu zählen.

Zur Preisgestaltung: Wir haben ja dieses Jahr schon einen höheren Beitrag gewählt, damit wir auch in Zukunft das Treffen weiter veranstalten können. Die Entscheidung den Betrag für den Eitritt au 25€ anzuheben haben wir uns schweren Herzens angetan. Zum Einen gebe ich persönlich dem Herbert Recht, 25 € sind für einige Teilnehmer bestimmt schon eine Schmerzgrenze. Auch die Teilnehmer die eine wirklich lange Anreise haben, zahlen den gleichen Betrag wie die jenigen, die aus der Nähe des Hexenkessels kommen.
Motorradfahrer die viele Kilometer und damit verbundene Kosten auf sich nehmen, um an unserem Treffen teilzunehmen, noch für die Unsitten einiger Anderer mehr bezahlen zu lassen halte ich für den falschen Weg.

Über die Parkgebühren kann man sicherlich reden. Hier ist aber das Problem das die "Parkflächen / Wiesen" nicht durch uns bewirtschaftet werden. Da sind Verhandlungen mit den Betreibern, der öffentlichen Hand und den Ordnungsbehörden zu führen. Dies wird bestimmt in Hinblick auf das nächste Treffen geschehen.

Ich kann mir vorstellen, (Meine persönliche Meinung als Teilnehmer nicht als einer der Verantwortlichen im Verein) ein Zufahrtsverbot für diese Anhänger / Schlitten und Palletten durchzusetzen. Hier ist natürlich wieder dran zu denken, das damit ein erhöhtes Personalaufkommen durch den BVDM zu leisten ist.

Wir versuchen nach Möglichkeit schon die ganzen Jahre nur ortsansässige Händler und Handwerker vür unsere Belange einzusetzen. Das Geld soll zum größten Teil in der Region bleiben. Für den örtlichen Einzelhandel wäre es sicher auch besser wenn durch die Teilnehmer mehr vor Ort gekauft würde. Und nicht schon alles in Kleintransportern von zu Hause mitzubringen.
Wir haben den Link hierhin zu diesem Forumsbeitrag, selbst auf unsere zwei Facebookseiten gesetzt um die Diskussion voranzutreiben.

Wir wollen von Euch Vorschläge und Ideen, damit das Treffen in altbekannter Manier weiterleben kann.

Gruß
Michael Wilczynski
Referent Streckensperrung und Beisitzer im Vorstand des BVDM e.V.
Verfasst am: 08. 02. 2014 [12:19]
instrumentalix
Jens Winkel
Dabei seit: 08.02.2014
Beiträge: -1
Liebe Elefantenauchtreiber,
auch mir (65, zum 6. Mal in verschiedenen Abständen dabeigewesen) hat nicht alles so recht gefallen, besonders die Rücksichtslosigkeit der Schlamm-Raser, die einen von oben bis unten vollgesaut haben.
Auch konnten wir beobachten, wie Ordnungskräfte rüde angegangen worden sind. Und muss man ganztägig mit Musikkonserven aus den einschlägigen Gruppenzelten (mit Ofenheizung) berieselt werden?
Unbedingt: Ausgelassenheit und Gaudi müssen sein. Aber leider gibt es- wie überall- eine handvoll Idioten, die damit nicht umgehen können und dafür sorgen, dass alles teurer, noch mehr eingeschränkt oder schließlich verboten wird (siehe Streckensperrungen). Um es schulisch auszudrücken: Für diese Zeitgenossen gilt "Thema verfehlt".
Hoffen wir auf sinnvolle Lösungen; Einsichten wird es kaum geben, da die Angesprochenen hier sicher nicht mitlesen.
Gruß an alle, vielleicht tut sich irgendwas.. bis zum nächsten Mal.
Jens aus Vib
Verfasst am: 08. 02. 2014 [12:20]
instrumentalix
Jens Winkel
Dabei seit: 08.02.2014
Beiträge: -1
Liebe Elefantenauchtreiber,
auch mir (65, zum 6. Mal in verschiedenen Abständen dabeigewesen) hat nicht alles so recht gefallen, besonders die Rücksichtslosigkeit der Schlamm-Raser, die einen von oben bis unten vollgesaut haben.
Auch konnten wir beobachten, wie Ordnungskräfte rüde angegangen worden sind. Und muss man ganztägig mit Musikkonserven aus den einschlägigen Gruppenzelten (mit Ofenheizung) berieselt werden?
Unbedingt: Ausgelassenheit und Gaudi müssen sein. Aber leider gibt es- wie überall- eine handvoll Idioten, die damit nicht umgehen können und dafür sorgen, dass alles teurer, noch mehr eingeschränkt oder schließlich verboten wird (siehe Streckensperrungen). Um es schulisch auszudrücken: Für diese Zeitgenossen gilt "Thema verfehlt".
Hoffen wir auf sinnvolle Lösungen; Einsichten wird es kaum geben, da die Angesprochenen hier sicher nicht mitlesen.
Gruß an alle, vielleicht tut sich irgendwas.. bis zum nächsten Mal.
Jens aus Vib
Verfasst am: 08. 02. 2014 [12:21]
instrumentalix
Jens Winkel
Dabei seit: 08.02.2014
Beiträge: -1
Liebe Elefantenauchtreiber,
auch mir (65, zum 6. Mal in verschiedenen Abständen dabeigewesen) hat nicht alles so recht gefallen, besonders die Rücksichtslosigkeit der Schlamm-Raser, die einen von oben bis unten vollgesaut haben.
Auch konnten wir beobachten, wie Ordnungskräfte rüde angegangen worden sind. Und muss man ganztägig mit Musikkonserven aus den einschlägigen Gruppenzelten (mit Ofenheizung) berieselt werden?
Unbedingt: Ausgelassenheit und Gaudi müssen sein. Aber leider gibt es- wie überall- eine handvoll Idioten, die damit nicht umgehen können und dafür sorgen, dass alles teurer, noch mehr eingeschränkt oder schließlich verboten wird (siehe Streckensperrungen). Um es schulisch auszudrücken: Für diese Zeitgenossen gilt "Thema verfehlt".
Hoffen wir auf sinnvolle Lösungen; Einsichten wird es kaum geben, da die Angesprochenen hier sicher nicht mitlesen.
Gruß an alle, vielleicht tut sich irgendwas.. bis zum nächsten Mal.
Jens aus Vib
Verfasst am: 08. 02. 2014 [13:49]
MichaelWilczynski
Michael Wilczynski
Dabei seit: 27.05.2009
Beiträge: 305
Noch einmal, teilt uns eure Gedanken mit. Dies ist wichtig damit wir im Interesse aller richtig handeln können.
Wir können auch immer engagierte Helfer gebrauchen die gemeinsam mit uns über den Platz streifen und die "anderen" zur Besonnenheit auffordern.

Zum Thema Raser und Schlüssel wegnehmen. Dies wird in schweren Fällen von uns schon jahrelang gemacht. Und diese Jungs und Mädels sind am nächsten Tag meistens froh das wir es getan haben.

Schickt den Link zu diesem Thema gerne an eure Elefantenfreunde, damit sie sich auch an der Diskussion beteiligen. Je mehr wir erfahren, umso besser können wir alle handeln.

Gruß
Michael
Verfasst am: 09. 02. 2014 [14:43]
herbert
Herbert Sorgend
Dabei seit: 30.01.2011
Beiträge: 1
Hallo Michael,

gerne möchte ich euch bei eurer Arbeit unterstützen.
Allerdings möchte ich das ET auch genießen und nicht ständig über den Platz streifen.
Aber vielleicht wäre eine Idee, eine Telefonnummer einzurichten, über die jeder das Fehlverhalten anderer melden könnte.
Wenn ihr dann mit euren schönen knallfarbigen Jacken auftaucht und bei eurer Arbeit von Teilnehmern unterstützt werdet, kann ich mir vorstellen, dass sich die Situation auf Dauer verbessern könnte.

Ein Hinweis könnte so ausschauen:
Unter der Rubrik in eurem Begleitheft:

Nützliche Tipps und wichtige Hinweise

FEHLVERHALTEN MELDEN UNTER:
0123 12345678

Ich kann mir auch vorstellen, dass ein solcher Hinweis an der Kasse was bringen könnte.

Es besteht allerdings die Gefahr, dass irgendwelche Spießer sich schon aufregen, wenn eine Sirene heult oder Knallkörper geworfen werden.
Deshalb sollte der Begriff "Fehlverhalten" einigermaßen klar definiert werden.
Wichtig erscheint mir in diesem Zusammenhang ein eindeutiger Hinweis auf Geschwindigkeitsbeschränkungen und auf das unnötige Lärmen z.B. nach 24 Uhr.

Gruß
Herbert

Verfasst am: 10. 02. 2014 [08:26]
MichaelWilczynski
Michael Wilczynski
Dabei seit: 27.05.2009
Beiträge: 305
Hallo Herbert,
dein Vorschlag hört sich gut an.

Und die Helfer sollen und haben ihren Spaß. Man kann ja auch bei der Einteilung sagen, dann würde ich mitgehen und dann brauch ich meinen Freiraum. Die Weste wird nur während des Einsatzes angezogen. Viele von uns haben die allerdings immer an. Auch wenn wir selbst Spaß haben.

Weitere Vorschläge können gemacht werden.

Gruß
Michael
Verfasst am: 04. 03. 2014 [09:21]
dogtom
Thomas During
Dabei seit: 02.02.2010
Beiträge: 26
EILMELDUNG,
aber nur weil es Fasching-Dienstag ist:


Was ist das wichtigste am Elefantentreffen ?

Das zweite e, sonst wäre es ja ein Elf-anten-treffen !!

('banghead.gif') ('banghead.gif')

(Für Preussen: bayerisch Anten sind Enten)

Noch einen fröhlichen Faschingsausklang wünscht Euch
Thomas Eisenarsch ('icon_rolleyes.gif')

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 04.03.2014 um 09:24.]
Dateianhang

ET-2014-alle 070.JPG (Typ: image/jpeg, Größe: 129.6 Kilobytes) — 629 mal heruntergeladen



 
© BVDM e.V.